Archiv für Januar 2015

App Store – worauf es ankommt

In den jeweiligen Stores wird eine Vielzahl von Apps angeboten und die Zahl steigt stetig an. Dies führt dazu, dass es immer schwieriger wird, aus der Masse herauszustehen und Aufmerksamkeit zu erreichen.

In Store
Da die Smartphone-Nutzer eine App nur über die jeweiligen Stores herunterladen und installieren können, ist es besonders wichtig, die App darin richtig und professionell darzustellen. Erfahren die Nutzer nicht über externe Quellen wie Rezensionen oder Empfehlungen durch Freunde von der App, finden sie diese nur in den Stores. Entweder mit Hilfe der Suche oder durch das Durchstöbern von Rubriken und Listen. Das Ziel ist, den Nutzer auf die Detailseite der App im Store zu locken, denn von dort ist der Nutzer nur noch einen Klick von der Installation entfernt. Dazu benötigt die App eine gute Sichtbarkeit in den Ranglisten und den Suchergebnissen.
In den folgenden Absätzen werden die einzelnen Bestandteile der InStore Präsentation dargestellt. Zunächst ist es wichtig, zu verstehen, wie Nutzer eine App in ihrem jeweiligen Store angezeigt erhalten, was genau angezeigt wird und wie die Mechanismen dahinter funktionieren.

App Marketing Ablauf
Allein auf Grund der hohen Anzahl der Apps in den jeweiligen Stores ist die Suchfunktion besonders wichtig. Kaum ein Nutzer wird zum Beispiel auf der Suche nach einer Taschenlampen-App die Kategorien manuell danach durchsuchen. Deshalb ist es wichtig, zu wissen, was genau auf den Suchergebnisseiten dargestellt wird. Unterschieden werden kann zwischen einer gezielten Suche (der Nutzer kennt den Namen der App bereits) und einer ungezielten Suche (der Nutzer sucht nach eine bestimmten Funktionalität). Daraus lässt sich schließen, was der Nutzer im ersten Kontakt wahrnimmt und somit, was besonders wichtig für die richtige Präsentation im Store ist.
In Google Play, dem App Store von Android, wird in der Websuche (über den Browser, nicht über die App) zusätzlich zum Icon, Name, Rating (Sterne) und der Kategorie auch die Beschreibung angezeigt.
Sucht man nach den gleichen Begriffen auf dem Smartphone, fällt auf, dass nur das Icon, der Name, der Entwickler und die Ratings (Sterne) dargestellt werden. Dasselbe gilt für die Darstellung der Apps in den Kategorien. Im App Store von Apple ist die Beschreibung auf den ersten Blick noch unwichtiger. Sie wird bei einer Suche im Browser erst auf der Detailseite einer App im App Store angezeigt. Anstatt des Entwicklers taucht im App Store die Kategorie auf.